Genetischer Hintergrund C57BL/6 FPZ

Suche


Das FPZ verwendet C57BL/6J Mäuse in seiner Barrierehaltung - C57BL/6JRjErl

Hier entsteht in eine Informationsseite zu dem genetischen Hintergrund

in den letzten Jahren wurde vom BTE/FPZ die C57BL/6NRj Linie für Sanierungen etc. benutzt. Es wurden jeweils immer frisch neue Weibchen von Janvier bestellt (Rj steht für Janvier). Nach mindestens 30 Generationen im Erlanger BTE/FPZ kann man diese Mäuse aber nicht mehr als C57BL/6NRj oder C57BL/6JRj bezeichnen! C57BL/6JRjErl wäre korrekter. Bitte beachten Sie dies bei eventuellen Publikationen

Die C57BL/6NRj Linie ist auch die Linie, die wir momentan neu in die Barriere transferieren (über Embryo-Transfer; Bruder-Schwester und Vater-Tochter Verpaarungen). C57BL/6N (N steht für NIH) wurde 1951 von C57BL/6J (J = Jackson Laboratories) separiert und seitdem getrennt gezüchtet. Momentan sind noch keine neu eingebrachten Mäuse in der Barriere im BTE oder FPZ erhältlich. Wegen der Bruder-Schwester und Vater-Tocher Verpaarungen mussten wir erst unsere eigenen Nachzuchten erstellen, bevor wir mit der Sanierung beginnen können.

Ich habe in die Liste noch die Rd8 (Crb1) Mutation in der N-Sublinie aufgeführt, die zur Retinalen Degeneration führt - allerdings ist der Phänotyp in den Mäusen leichter als der humane Phänotyp. Die Mutation wurde nicht direkt in Janvier-Mäusen nachgewiesen, jedoch in allen nordamerikanischen und asiatischen (auch den Jackson) N-Mäusen.

Unterschiede der Substämme C57BL/6J und C57BL/6N

 

Unterschiede

C57BL/6J

C57BL/6N

Herkunft

Jackson Laboratories

National Institute of Health

Ursprung

1948: F24 von Hall an Jackson Lab.

F32 von C57BL/6J

>300 Generationen von J entfernt

SNPs

Unterschiede an mehreren Loci

Mutationen

homozygot für nicotinamide nucleotide transhydrogenase mutation (Nnt)

=> verminderte Glucosetoleranz

Nnt wildtyp-Allel

Substamm C57BL/6JOlaHsd:

Mutation im

alpha-Synuclein Gen

--

 

Crb1 wildtyp-Allel

Crb1-Mutation => führt zu Rd8 (retinal degeneration type 8); jedoch weitestgehend „normale“ Funktion der Retina in Mäusen

homozygot für cadherin23 => altersbedingte Gehörlosigkeit

--

 

 

Körpergewicht

Woche 4-8: N schwerer als J; gleicht sich an

Präferenz Alkohl/

Morphine

J > N

Angst Bewältigung/ Verarbeitung

N > J

diätinduzierte Fettleibigkeit / Arteriosklerose

anfällig

?

audiogenic  seizures

resistent

?

Microphtalmia

anfällig

?

Knochendichte

gering

?

Wasserkopf

Prävalenz 1-4%

?

Zahnfehlstellungen

treten auf

?

Haarlosigkeit, overgrooming, Dermatitis

treten auf

?