Transgenic Mouse Facility

Suche


Die  Transgenic Mouse Facility befindet sich Im BTE-Gebäude (Biotechnologisches Entwicklungslabor, FPZ Anlage Süd). In dieser Tierhaltung werden ausschließlich Mäuse unter SPF-Bedingungen gezüchtet, neue Mausstämme generiert (Pronukleus-Injektion, Blastozysten-Injektion), vorhandene Mausstämme saniert (Embryotransfer in die Barriere-Haltung) sowie Spermien kryokonserviert.

Genetisch veränderte Tiere sind als Krankheitsmodelle oder für das funktionelle Verständnis von Genen von enormer Bedeutung. Die Transgenic Mouse Facility im BTE bietet zentral für die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg einen Service zur Generierung transgener Mausmodelle an.

Nach oben

Unsere Leistungen umfassen:

•  Vorkern- oder Pronukleus-Injektion von DNA
•  Injektion von embryonalen Stammzellen in Blastozysten
•  Laserunterstützte Injektion von embryonalen Stammzellen in 8-Zell-Morulastadien
•  Kryokonservierung von Spermien aus der Epididymis
•  Laserunterstützte in vitro-Fertilisation
•  Säubern von Mauslinien durch Embryo-Transfer

Die Transgenic Mouse Facility befindet sich noch im Aufbau; alle Dienste werden jedoch schnellstmöglich entsprechend unserer Möglichkeiten durchgeführt. Bei erhöhter Nachfrage erfolgt die Reihenfolge der Bearbeitung nach der Reihenfolge der Auftragseingänge. Die Aufreinigung der DNA-Konstrukte sowie die Kultivierung und Präparation der ES Zellen liegen in der Verantwortung der Wissenschaftler. Protokolle hierzu und Preise für unseren Service werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Gerne gehen wir auch auf individuelle Wünsche ein.

Alle Mauslinien sind tierschutzgerecht in einer pathogenfreien Barrierehaltung untergebracht und werden regelmäßig durch serologische und ektoparasitäre Untersuchungen kontrolliert.

Nach oben

Leitung

Dr. D. Engelkamp

Telefon: 09131/85-25034
Telefax: 09131/85-25037
E-mail: dengelka@biologie.uni-erlangen.de

Sie erreichen uns am besten:  Montag bis Freitag 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr